MARIO VOGEL photography
Biscotto Fiasko 


Das große  "Biscotto Fiasko"

Oh es riecht gut, oh es riecht fein...in der Vorweihnachtszeit sollte es ein Shooting passend zum Thema sein.
So war der Plan und was soll schon beim Spielen mit Eiern und etwas Mehl schief gehn?

Norway

Am Ende hat es gestunken als wenn man eine Packung Eier direkt auf einer glühenden Herdplatte zum Verdampfen bringt. Doch soweit sind wir noch lange nicht, also von Anfang an. Die Thematik war klar, mein Model, erfreut darüber Plätzchen zu backen, oder doch vielmehr ordentlich Chaos in einen oder eigentlich allen zur Verfügung stehenden Studioräume zu verbreiten, inkl. Küche. Die Kulisse war schnell aufgebaut, viel schwieriger gestaltete sich das Aufstellen der Lichtquellen im dafür viel zu kleinen Raum und dann noch mein Wunsch nach engelsgleichen Locken auf dem Kopf des Plätzchen backenden Engels. Nach viel Rumgealber, oder in meiner Zeit gerechnet, nach fünf Tassen Kaffee waren wir bereit. Engel gestylt, mich zum Outfit breit geschlagen....und los geht’s. Nach nur wenigen Fotos bestätigte sich meine Vermutung: das Licht stimmt im wahrsten Sinne hinten und vorne nicht.

Also Umbau, Kaffee trinken, rum albern und Bilder sichten. Inzwischen schon fast 20 Uhr, also 5 Stunden später als gehofft, fängt nun doch noch das Fotoshooting an und es läuft recht gut. Doch dann der Moment, das Eigelb soll in die Schüssel. Ein Foto soll her, wo das Eigelb im freien Fall zu sehen ist. 10 Eier haben wir, also kein Grund zur Sorge dass dies nicht gelingen sollte. Engel ist in Pose, Kamera eingestellt und los geht’s. Zuerst kommt der Rotz aus dem Ei, "KLICK", und nochmal "KLICK" und nochmal. Ich an Engel: "Das Eigelb sollst du raus lassen!" flutsch, Eigelb raus, "na hättest Du mal lieber nicht rum gelabert" kam als Antwort, die ich nicht gebraucht hätte. , kein Foto...
Nächster Versuch: Rotz..."KLICK" und "KLICK" und "KLICK", dann Eigelb und nichts mit "KLICK". Kann das denn so schwer sein im passenden Moment ein brauchbares Foto zu machen?




Norway


Eigentlich bin ich kein Freund von der Serienbild-Funktion, viel lieber rede ich und gebe genaue Anweisungen, um dann vielleicht max. 10 Fotos von der Szene zu machen. Doch in diesem Fall, wo der Moment so kurz ist, oder ich keine richtige Kommunikation mit dem Eigelb zustande brachte, war Serienbild Gold wert.
Also nochmal, Engel präpariert Ei, ich Kamera eingerichtet und los, Dauerfeuer...
Ging ganz gut!
Engel: Nochmal? Ja klar!
Engel präpariert Ei, Kamera hoch und los, Dauerfeuer...
Wahnsinn, 2 mal drauf gedrückt, 244 Fotos. Wer soll soviel Fotos sichten? Allerdings machen das viele Fotografen so, in der Hoffnung am Ende von mehreren tausend Fotos was "Brauchbares" geschossen zu haben. Mein Ding ist das nicht!
Inzwischen ist es 21:58 Uhr geworden. Meine Motivation wich Müdigkeit, Engel trällert immer noch hellwach rum. Ja klar, Engel sind ja auch blutjung und schlafen bis Mittag...
Also gut, nächste Runde und nächste Runde und Ende, genau wissend, dass es in dieser Nacht nichts mehr mit guten Fotos wird... Für mich nur noch Kaffee und Grundordnung herstellen.
Engel ist auch ruhig, prima...Entspannung...
Nach 10 Minuten Ruhe dann doch die Frage: Was macht die denn noch in unserer Plätzchenbäckerei?


Norway
 





"Plätzchen backen!? Was soll denn aus dem Teig sonst werden?"Für mich schwer zu glauben, dass aus dem, was wir da zusammen gepanscht haben etwas Genießbares werden könnte. Und überhaupt, geht das denn mit unserem Backofen? Naja, die Pizzen die wir gelegentlich bauen, schmecken ja auch sehr lecker.
Norway
Also, Backofen an ... ein Blick auf die Uhr, aus heute ist schon morgen geworden und Engel stechen bekanntlich um diese Zeit mit lustigen Förmchen Plätzchen aus. Mit meiner erhofften Ruhe war es nun auch vorbei. Vom Engel kamen nur noch Kommandotöne die mich vom Fotografen zum Bäckerlaufburschen degradierten.



...oh es riecht gut, oh es riecht fein...

Norway

Von wegen, laut Backbuch ging es um ein Ei was für die Menge benötigt wird. In unseren Teig waren es durch die Fotografiererei letzendlich 5 Eier, was den Teig zwar farblich zu einer Bestnote verhalf, aber beim backen vermutlich einen bestialischen Gestank nach verbrannte Eiern verursachte. Wenn Mutti Plätzchen backt riecht es irgendwie besser.

Norway

02:13 Uhr zeigt mir die letzte  Fotodatei, unterm Strich ca. 12 Stunden Shooting, mehr oder weniger. Weniger Shooting, mehr Kaffee, stinkende Plätzchen, Engelsgezwitscher und jedemenge Unfug.

An Engel: Das nächste mal läuft es besser...


The mist over the mountains
Coffee beans
Bear closeup
Quiet ocean
The mist
My beloved typewriter
Empty ghost train
Sailing
The mist
My beloved typewriter
Empty ghost train
Sailing